Übungen für dein Fussballtraining?


Jetzt kostenlos testen!
www.taktikr.com
Kommunikation im Training

Tipps für die Kommunikation im Fußballtraining

Um die Wichtigkeit einer hochwertigen Kommunikation im Fußballtraining zu verstehen, muss man sich bewusst machen, wie wichtig Kommunikation für den Lernprozess eines Individuums ist. Auf wissenschaftlicher Basis ist die kommunikative Kompetenz entscheidend dafür, in welchem Maße ein Individuum fähig ist zu informieren. Diesem Umstand schließt sich die Erkenntnis an, dass Training gleichbedeutend ist mit lernen und informieren. Man könnte ruhigen Gewissens die Aussage treffen „Ich trainiere Vokabeln“ oder „Ich lerne Fußball“. Dieses Verständnis über Training, Lernen und Kommunikation ist unabdingbar, um sich der weitreichenden Einflüsse der sprachlichen Interaktion auf dem Fußballplatz bewusst zu werden.

Einmal mehr möchte ich direkt einleitend schon klarstellen, dass eine „hochwertige“ Kommunikation im Kontext des Trainings bzw. Lernens immer nur eine „empfängergerechte“ Kommunikation sein kann. Mir nützt es als Trainer wenig bis gar nichts, wenn ich mich der anspruchsvollsten Sprache unter Einbeziehung diverser Fach- und Fremdwörter bediene, aber die Empfänger meiner Nachrichten – in diesem Fall die Spieler/innen – diese Sprache nicht bzw. falsch verstehen.


Alles Lernen kann auf eine Form von Kommunikation zurückgeführt werden

Was bedeutet das in der Praxis für den Trainingsbetrieb? So wie wir es im Training mit dem Erlernen von fußball- bzw. sportspezifischen Fähigkeiten und Wissen zu tun haben, müssen wir als Trainer darauf achten, dass wir die Inhalte richtig vermitteln, um fehlerhaftes bzw. unproduktives Lernen zu vermeiden. (=> Was muss ein Fußballtrainer können?)
Um die Wichtigkeit der Kommunikation im Fußballtraining zu verstehen, müssen wir uns einer Sache bewusst sein: Anders als im Schulunterricht lernen die Spieler/innen kaum oder gar nicht über Schriftmedien, wie Bücher oder ähnliches. Mit anderen Worten: Ein sehr großer Teil des fußballerischen Lernens baut auf zwei Säulen auf. Die erste Säule ist das selbstständige Ausprobieren der Spieler/innen (1). Hierbei haben wir es vornehmlich mit intrinsischen Lernprozessen zu tun. Die zweite große Säule ist die Kommunikation durch den Trainer (2). Durch seine Aufgaben- und Hilfestellungen, Anweisungen, Tipps und Korrekturen, trägt er maßgeblich zu allen Lernprozessen bei, die über das Ausprobieren hinausgehen.

Klare Kommunikation im Training

Welche Maßnahmen kann der Trainer treffen, um seine Nachricht möglichst unmissverständlich an alle Empfänger zu vermitteln?

Der Trainer macht einiges richtig, wenn er seine Spieler/innen vor, während und nach einer Übung in einem engen Kreis um sich versammelt und klar und ruhig über die zu vermittelnden Inhalte und Coaching-Punkte redet. Diese Ansprachen im engen Mannschaftskreis erhöhen a) die Aufmerksamkeit der Spieler/innen, da man sich durch die entstehende Nähe persönlicher angesprochen fühlt und b) wird somit sichergestellt, dass die Inhalte überhaupt akustisch ankommen. Umgekehrt kann man also festhalten: Je größer die Distanz zwischen Sender und Empfängern, desto höher die Wahrscheinlichkeit, dass einige Empfänger mental abschalten und ihre Aufmerksamkeit anderen Dingen widmen, und desto höher die Gefahr, dass Inhalte gar nicht oder nur teilweise bei deinen Spielern ankommen.

Es ist also absolut nicht hinderlich, wenn der Trainer eine Übungsform unterbricht und alle Akteure aus der Übung herausholt und sie in einem Kreis versammelt. Im Gegenteil, nur so stellt er eine klare und verständliche Kommunikationsgrundlage her. Auch wenn es zunächst den Anschein macht, dass dieses Vorgehen wertvolle Trainingszeit kosten würde, möchte ich aus meiner Erfahrung heraus den völlig gegenteiligen Effekt bestätigen: Der Trainer kann auf diese Weise Zeit einsparen, da seine Spieler/innen die Anweisungen oft deutlich schneller verstehen. Dies reduziert unnötige Rückfragen und und vermeidet Fehler in der Ausführung. Weniger Fehler der Spieler/innen bedeutet wiederum weniger Korrekturen durch den Trainer. Man sieht also schnell, welche Zeiteinsparpotenziale sich ergeben, wenn man eine klare Kommunikation im engen Mannschaftskreis einführt und pflegt.

Trainer sind keine Marktschreier

Immer wieder staune ich nicht schlecht, wenn ich mir Trainingseinheiten ansehe und dabei beobachte, wie Trainer zu Marktschreiern werden, ohne zu merken, dass ein nicht unerheblicher Teil der Mannschaft dem „Vortrag“ gar nicht mehr zuhört. Man sollte allerdings unterstellen, dass jeder Trainer einen etwas anderen Anspruch an sich selbst hat. Schreien ist selten die beste Lösung, wenn es um Kompetenzvermittlung geht. Bevor eine Ansprache an die Mannschaft erfolgt, sollte sich also jeder Trainer immer erst die Frage stellen, ob man die zu vermittelnden Inhalte lieber ruhig und klar im engen Mannschaftskreis kommuniziert oder ob es wirklich notwendig, ist laut über den Platz zu schreien.

Auf dieser Grundlage werde ich in den kommenden Wochen im Rahmen dieser Reihe erklären, mit welchen einfachen kommunikativen Mitteln der Trainer den Lerneffekt verstärken kann und welche Unterschiede es in Bezug auf die Kommunikation zwischen Taktik- und Techniktraining gibt.

Daniel Fahrbach ist hauptberuflich Jugendtrainer aus Leidenschaft, Inhaber der Trainer-B-Lizenz und arbeitet nebenbei als Kommunikationsmanager [eines großen Lebensmittelkonzerns]. In seiner Freizeit beschäftigt er sich seit Langem mit der sportartspezifischen Kommunikation zwischen Trainern und Athleten im Fußball.

Weitere Tipps für Trainer, Übungen und Videos für dein Fußballtraining findest du auf www.taktikr.com!

Dir gefällt der Artikel? Teile ihn jetzt mit deinen Freunden!
Share this Story
Load More In Allgemein

Facebook Comments

Folge uns auf Facebook

Du suchst nach mehr Input für dein Training? Registriere dich jetzt für die taktikr App!


Du möchtest Übungen für deine Mannschaft nach Alter, Teilnehmerzahl und Schwerpunkt filtern?
Wenn du eine knifflige Frage hast, möchtest du diskret jemanden fragen können?

Dann ist www.taktikr.com das richtige Tool für dich!
-> Trainingsübungen filterbar (auch als Video)
-> Fragen direkt an Profitrainer stellen
-> Training planen und dokumentieren
-> Zugriff auf Webinare und Wissenspool
und vieles mehr.

Mache dich und dein Team besser und bereite dein Training in Zukunft in 5 Minuten professionell vor.

Jetzt 4 Wochen gratis testen!
www.taktikr.com