Übungen für dein Fussballtraining?


Jetzt kostenlos testen!
www.taktikr.com
Fussballtraining im Nachwuchsleistungszentrum

Ein Tag im Nachwuchsleistungszentrum

Gastautor Jesper M. Schwarz, Reha- und Athletiktrainer im NLZ von Eintracht Braunschweig und Gründer von SoccAthletix – spielend fit werden (www.soccathletix.de) gewährt in seinem neuesten Beitrag exklusive Einblicke in die Arbeit in einem Nachwuchsleistungszentrum von Profi-Vereinen.

Viele Kinder und Jugendliche träumen davon, eines Tages Fußballprofi zu werden. Doch der Weg ist weit und für die meisten von ihnen unerreichbar. Wer es in die Nachwuchsmannschaft eines Profivereins schafft, hat bereits den ersten kleinen Schritt in die richtige Richtung gemacht. In Deutschland gibt es mittlerweile mehr als 50 solcher Zentren, deren Qualität in regelmäßigen Abständen vom DFB zertifiziert werden muss.

In einem Nachwuchsleistungszentrum (NLZ) trainieren die Spieler unter professionellen Bedingungen. Einige leben auch in den dazugehörigen Internaten. Viele der Spieler besuchen zudem eine Eliteschule des Fußballs. In Zusammenarbeit mit Ihrem Verein werden die Spieler hier noch weiter gefördert.

Umziehen, weit weg von Zuhause leben, mehrmals täglich trainieren, zur Schule gehen – die Spieler investieren wahnsinnig viel. Ihr Alltag ist bereits jetzt stark vom Fußball geprägt – trotzdem schaffen auch aus den Nachwuchsleistungszentren bei weiten nicht alle Spieler den Sprung in den Profibereich.

Der Körper der Spieler spielt auf diesem steinigen Weg zu Profi-Karriere eine sehr wichtige Rolle. Nicht nur, dass das Fußballspiel immer mehr durch die athletischen Fähigkeiten geprägt wird, auch im stressigen Alltag der Spieler bedarf der Körper intensiver Pflege. Nur wer topfit, gesund und erholt ist, kann auf dem Platz Spitzenleistungen abrufen.

Nach dem wir in den letzten Wochen neben den Bestandteilen der Athletik auch verschiedene Trainingsinhalte vorgestellt haben, möchte wir diese theoretischen Inhalte anhand eines beispielhaften Tagesablauf eines Spielers in einem Nachwuchsleistungszentrum möglichst praxisnah veranschaulichen.

Der Morgen

Wie jeder andere Nachwuchsspieler müssen auch Spieler aus einem Nachwuchsleistungszentrum zur Schule. Vielen von ihnen besuchen jedoch eine Eliteschule des Fußballs. Das heißt, dass die Schule das Fussballtraining der Spieler bewusst unterstützt. Nach einigen Unterrichtsstunden steht daher bereits die erste Trainingseinheit auf dem Plan. In zwei Schulstunden trainieren die Spieler in Kleingruppen ihre Stärken und Schwächen. Beispielsweise trainieren die Spieler bereits am Morgen unter Aufsicht eines Athletiktrainers an ihrer Beweglichkeit oder ihrer Stabilität.

Üblicherweise haben die Spieler hier ein individuelles Trainingsprogramm mit Übungen zur Verbesserung der Rumpfkraft oder zur Erhöhung der Beweglichkeit. Diese dienen der Verringerung des Verletzungsrisikos. Besonders am Anfang bzw. in der Mitte der Woche kann der Athletiktrainer auch an anderen Schwachstellen der Spieler arbeiten oder die kleine Gruppenstärke nutzen und gezielt an der Schnelligkeit oder der Kraft arbeiten. Auch ein gezieltes Techniktraining mit der Langhantel wie Kniebeuge, Reißen oder Stoßen eignet sich optimal für diese Tageszeit. Häufig bleiben die Spieler am Morgen somit gemeinsam mit dem Athletiktrainer im Kraftraum, ehe es wieder in den Unterricht zurückgeht.

Der Nachmittag

Mittlerweile haben die Spieler teilweise bis 16 Uhr Unterricht, sodass das Mittagessen in der Schule stattfindet. Nach Schulschluss fahren die Spieler dann meist direkt ins Nachwuchsleistungszentrum. Hier finden verschiedene Termine wie Hausaufgabenhilfe, Nachhilfe oder auch individuelle Trainingseinheiten statt.

Je nach Inhalt der Einheit am Morgen findet dann in dieser Zeit fußballspezifisches Techniktraining oder Athletiktraining statt. Inhalte dieser Einheiten sind dementsprechend auf die bereits am Morgen absolvierten Einheiten abgestimmt.

Steht kein Training auf dem Plan, nutzen die Spieler diese Zeit häufig zur Entspannung und Regeneration. Manche lassen sich physiotherapeutisch behandeln und massieren, ehe am Abend die gemeinsame Einheit mit der ganzen Mannschaft auf dem Plan steht.

Der Abend

Bevor es gemeinsam auf den Platz geht, steht für den Athletiktrainer meist eine Aktivierung der Spieler mit der BLACKROLL auf dem Plan. In diesen ca. 15 Minuten rollen die Spieler alle in der kommenden Einheit beanspruchten Muskeln zügig aus. Anschließend geht der Athletiktrainer mit den Spielern auf den Platz und führt gemeinsam oder nach Absprache mit dem Chef-Trainer ein spezifisches Aufwärm-Programm durch. Hier finden sich auch Inhalte des Stabilitätstrainings oder des SAQ-Trainings wieder.

An zwei bis drei Trainingseinheiten pro Woche arbeitet der Athletiktrainer nach dem Aufwärmen weiter mit den Spielern. Inhalte sind Koordinationstraining, Krafttraining, Ausdauertraining und Schnelligkeitstraining – häufig teilen die Trainer auch hier Kleingruppen ein, um das Fußballtraining zu individualisieren und die athletischen Inhalte mit technisch-taktischen Inhalten zu verbinden. Je nach Intensität des Athletiktrainings folgt dann noch ein mannschaftliches Technik- oder Taktiktraining oder eine gemeinsame Spielform.

Auch nach dem Mannschaftstraining fällt noch einmal Arbeit für die sportmedizinische Abteilung an. Einige Spieler lassen sich vom Physiotherapeuten behandeln und andere Spieler arbeiten weiter mit dem Athletiktrainer. Neben der Einleitung der Regeneration durch das regenerative Training mit der BLACKROLL oder Übungen aus dem Yoga müssen einige Spieler auch ihre Ausdauerfähigkeit verbessern und Übungen in diesem Bereich absolvieren.

Nach der abendlichen Einheit steht schließlich noch das gemeinsame Abendessen auf dem Plan. Anschließend hat jeder Spieler noch etwas Zeit, ehe Bettruhe angesagt ist. Auf ausreichend Schlaf wird zum Zwecke der Regeneration viel Wert gelegt.

Was können deine Spieler davon lernen?

Die Ausführungen zeigen, welchen Stellenwert die Athletik der Spieler und damit auch das Athletiktraining inzwischen im Leistungsbereich einnimmt. Insofern ist es nicht verwunderlich, dass sich dieser Trend auch immer mehr im Amateurfußball beobachten lässt.

Im Internet findet man viele nützliche Informationen für ein ergänzendes Athletiktraining. Ein häufiges Problem ist v.a. die Belastungssteuerung. Es wird entweder zu wenig, zu viel oder zum falschen Zeitpunkt trainiert. Hier sollte man immer aufpassen, dass sich entweder mit einem Experten austauscht oder nur Dinge trainiert werden, die du als Trainer auch selbst beherrschst.

Praxistipp zur direkten Umsetzung

Das Training mit der BLACKROLL zur Trainingsvorbereitung oder zur Regeneration ist wirklich leicht umzusetzen. Es kann wenig falsch gemacht werden und der Trainingseffekt ist direkt spürbar. Entwickle zur Trainingsvorbereitung eine Trainingsroutine von ca. 10 Minuten, in der du mit deiner Mannschaft die wichtigsten Muskeln/ Faszien rollst. Auch nach dem Training sollten sich deine Spieler noch einmal 10 Minuten Zeit nehmen und die am intensivsten belasteten Strukturen ausrollen. Eine Anleitung findest du hier: Training mit der Faszienrolle.

Weitere Inhalte aus der SoccAthletix-Reihe findest du auf hier auf www.taktikr.com. Für Fragen rund um das Thema Athletik erreichst du unseren Gastautor Jesper Schwarz direkt unter jesper.schwarz@soccathletix.de oder auch auf www.soccathletix.de.

Dir gefällt der Artikel? Teile ihn jetzt mit deinen Freunden!
Share this Story
Load More In Allgemein

Facebook Comments

Folge uns auf Facebook

Du suchst nach mehr Input für dein Training? Registriere dich jetzt für die taktikr App!


Du möchtest Übungen für deine Mannschaft nach Alter, Teilnehmerzahl und Schwerpunkt filtern?
Wenn du eine knifflige Frage hast, möchtest du diskret jemanden fragen können?

Dann ist www.taktikr.com das richtige Tool für dich!
-> Trainingsübungen filterbar (auch als Video)
-> Fragen direkt an Profitrainer stellen
-> Training planen und dokumentieren
-> Zugriff auf Webinare und Wissenspool
und vieles mehr.

Mache dich und dein Team besser und bereite dein Training in Zukunft in 5 Minuten professionell vor.

Jetzt 4 Wochen gratis testen!
www.taktikr.com